Facebook
Kontakt

Endlich Sommer! Beauty-Pannen, Tipps zu ihrer Behandlung und Vorbeugung

Frau Endlich versüßt uns die Sonne die Tage mit warmen Temperaturen und Biergarten-Wetter. Die luftigen Sommerkleider und Sandalen können wieder aus dem Schrank geholt werden, und man hält sich so oft es geht im Freien auf. Das einzige, was diese Sommer-Hochstimmung jetzt noch trüben könnte, sind die typischen Beauty-Pannen. Der Selbstbräuner hat unschöne Flecken im Gesicht hinterlassen, durch die Hitze haben sich kleine rote Pünktchen auf der Haut gebildet oder das Make-Up hält den Temperaturen kaum länger als fünf Minuten stand. Doch es gibt Abhilfe: Mit diesen fünf Tipps kommen Sie gepflegt und strahlend-schön durch den Sommer.

Tipp 1: Selbstbräuner-Flecken entfernen

Frau Die kalten und trüben Tage gehören der Vergangenheit an und der Sommer zeigt sich von seiner besten Seite. Um sich bereits zu Beginn der Saison zart gebräunt und wie frisch von der Sonne geküsst zu präsentieren, greifen viele Frauen zu einem Selbstbräuner. Bei falscher Anwendung kann das allerdings unschöne Flecken auf der Haut hinterlassen, die vor allem im Gesicht kaum zu verbergen sind.

Beauty-Experten raten dazu, die Haut bei Selbstbräuner-Flecken mit einem Peeling zu behandeln. Anschließend ist es wichtig, der Haut zwei bis drei Tage Zeit zur Regeneration zu geben, bevor man den Selbstbräuner erneut aufträgt.

Gut zu wissen: Um Selbstbräuner-Pannen zu vermeiden, sollte die Haut optimal auf das Produkt vorbereitet und gründlich gereinigt werden. Auch hier ist ein Peeling eine gute Wahl. Bei der Auswahl des Selbstbräuners ist es wichtig, den richtigen Farbton und die passende Konsistenz zu wählen. Gel ist zum Beispiel bei fettiger Haut gut geeignet, während sich bei trockener Haut eine Selbstbräunungscreme empfiehlt.

Tipp 2: Hitzepickel behandeln

Frau Sommer: Endlich kann man wieder etwas mehr Haut zeigen und sie von der Sonne verwöhnen lassen. Doch bei manchen Menschen bilden sich dann allzu schnell unliebsame Hitzepickel – in der Fachsprache Miliaria cristallina oder Milaria rubra genannt. Diese entstehen durch eine vermehrte Schweißproduktion, die durch hohe Temperaturen, zu enge Kleidung und eine hohe Luftfeuchtigkeit hervorgerufen wird. Schwitzt man stark, kann der Schweiß jedoch nicht ausreichend nach außen transportiert werden, sodass die Drüsenausgänge verstopfen.

Gut zu wissen: Zwischen den roten Punkten und einer Sonnenallergie gibt es einen Unterschied: Hitzepickel entstehen durch eine Verstopfung der Ausführungsgänge der Schweißdrüsen. Bei der Sonnenallergie kommt es dagegen wahrscheinlich zu einer allergischen Reaktion im Körper. Eindeutig bewiesen ist diese These allerdings noch nicht.

In den meisten Fällen verschwinden die Hitzepickel ganz von selbst wieder. Im Notfall kann jedoch eine Zinkmixtur aus der Apotheke helfen. Und auch, wenn die Pickelchen unangenehm jucken, sollte man das Kratzen auf jeden Fall vermeiden. Denn sonst kann sich die Haut entzünden. Außerdem sollte man auf locker sitzende Kleidung achten, die der Haut genügend Raum zum Atmen gibt.

Tipp 3: Erste Hilfe für spröde Haare

Frau Meerwasser, Chlor, viel Sonne und trockene Hitze sind Gift für die Haare. So ist es nicht verwunderlich, dass viele Frauen im Sommer über sprödes und trockenes Haar klagen. Die richtige Haarpflege ist deshalb gerade in der warmen Jahreszeit besonders wichtig.

Da die Sonneneinstrahlung nicht nur die Haut, sondern auch die Haare belastet, empfiehlt sich ein schützendes Spray mit UV-Filter. Damit lassen sich die Haare leicht einsprühen und bleiben so glänzend und geschmeidig. Wer im Urlaub im Meer oder Pool plantscht, sollte sich abends stets gründlich die Haare waschen. Zuerst ein feuchtigkeitsspendendes Shampoo und anschließend einen Conditioner verwenden. Lassen Sie die Haare so oft es geht an der Luft trocknen. Gerade im Urlaub bekommt man so nebenbei wunderschöne Wellen. Eine Wunderwaffe ist auch Kokosöl: Als Haarkur oder nach dem Waschen in die Spitzen gegeben, schützt es vor Spliss und macht die Haare schön weich.

Tipp 4: Das richtige Sommer-Make-Up

Frau Vielen kennen es nur zu gut: Draußen klettert das Thermometer auf Höchststände und das Make-Up ist bereits auf dem Weg zur Arbeit verwischt und verlaufen. Doch das muss nicht sein, denn wer ein paar Tricks beachtet, kann auch im Sommer toll geschminkt und wie frisch gestylt aussehen.

Damit die Haut bei hohen Temperaturen gut atmen kann und nicht austrocknet, sollte man im Sommer zu einer leichten Tagescreme greifen oder ein Gel verwenden. Dabei ist darauf zu achten, dass die Produkte ausreichend Feuchtigkeit spenden. Hier haben sich Cremes mit Hyaluronsäure bestens bewährt. Nach der Pflege kommt die Grundierung: Schwere Make-Ups sind jetzt allerdings tabu. Am besten eignet sich eine leichte CC-Foundation, die der Haut zusätzliche Feuchtigkeit spendet. Jetzt noch wasserfesten Lidschatten und Mascara auftragen und schon kann der Sommer kommen.

Gut zu wissen: Eine CC-Creme vereint mehrere Beauty-Tricks in einem Produkt: Sie spendet Feuchtigkeit, kaschiert Rötungen, besitzt einen Anti-Aging-Effekt, gleicht den Hautton aus, hat einen Lichtschutzfaktor und kann bei längerer Anwendung helfen, dunkle Flecken zu reduzieren.

Tipp 5: Glänzende Finger- und Zehennägel

Frau Nicht nur Haut und Haare leiden im Sommer unter trockner Hitze und Feuchtigkeitsmangel – auch die Nägel an Zehen und Fingern können empfindlich reagieren. Die Struktur der Nägel kann sich verändern, sie werden dann brüchig und können leicht splittern. Dabei möchte man doch gerade in der warmen Jahreszeit toll gepflegte Füße in schönen Sandalen zeigen. Gut also, wenn man weiß, welche Tricks helfen.

Schöne Haut im Sommer

Frau Damit Sonne,Hitze sowie Meer- und Chlorwasser der Haut nichts anhaben können, ist die richtige Pflege entscheidend. Als Grundlage sollte stets eine leichte Feuchtigkeitscreme aufgetragen werden, die die Haut wie ein zarter Film vor dem Austrockenen schützt. Außerdem kann man so Fältchen vorbeugen, die durch hohe Sonneneinstrahlung und Feuchtigkeitsmangel begünstigt werden.

Viscontour® COSMETICS: Hyaluron-Pflege für höchste Ansprüche

Frau Viscontour® COSMETICS ist die Hyaluron-Pflege-Linie für höchste Ansprüche. Die Kombination aus nieder- und hochmolekularer sowie quervernetzter Hyaluronsäure sorgt für das Plus an Feuchtigkeit.

  • Viscontour® Creme für den Tag besitzt eine leichte Textur und schützt die Haut vor dem Austrocknen. Die Haut fühlt sich glatt an und der Anti-Falten-Effekt wird sofort sichtbar.
  • Viscontour® Water bringt Frische und Schutz in einem. Es spendet Feuchtigkeit und bewahrt die Haut vor dem Austrocknen. Das Thermalwasser-Spray bildet einen hauchfeinen und schützenden Film und versorgt die Haut mit wertvollen Mineralstoffen und reiner Hyaluronsäure. Praktisch: Das Spray passt in jede Handtasche und ist so auch im Urlaub ein praktischer Begleiter.
  • Viscontour® Nail spendet den Nägeln mit 10 % Urea Feuchtigkeit und bewahrt sie vor Austrocknung. So kann der Nagel seine natürliche Struktur wiedererlangen. Die Nägel wirken sichtbar schöner, glatter und gepflegter.
Hier finden Sie den gesamten Artikel als PDF zum Download