Facebook
Kontakt

Saisonwechsel: Pflege für
empfindliche Haut

Der Sommer neigt sich dem Ende zu, der Herbst steht bereits vor der Tür. Gerade jetzt, im Wechsel der Jahreszeiten, benötigt vor allem sensible Haut ein besonderes Plus an Pflege und Aufmerksamkeit. Denn zum einen wird die Haut im Sommer z. B. durch UV-Strahlung oder gechlortes Wasser in öffentlichen Pools oder Freibädern stark strapaziert. Zum anderen sinkt im Herbst die Luftfeuchtigkeit, wir halten uns vermehrt in geheizten Räumen auf und Wind und Kälte halten Einzug. Das bedeutet also gleich neuen Stress für die bereits irritierte Haut. Umso wichtiger ist es, die Hautpflege auf die aktuellen Bedürfnisse anzupassen. Ideal geeignet sind sogenannte Cosmeceuticals aus der Apotheke, also Hautpflegeprodukte, die Medizin und Kosmetik vereinen und höchste Ansprüche an Wirksamkeit und Verträglichkeit stellen.

Sommer-Herbst-Übergang:
Gerade sensible Haut reagiert oft gereizt

Egal ob Sie die Sommermonate vor allem auf „Balkonien“ verbracht haben, oder ob Sie unter der Sonne der Südsee das süße Nichtstun genossen haben – der Sommer kann besonders auf empfindlicher Haut deutliche Spuren hinterlassen haben.

Zu den belastenden Faktoren für die Haut in der Sommerzeit zählen:

  • UV-Strahlung
  • Hitze, starke Schweißbildung
  • Bestimmte Inhaltsstoffe von Sonnencremes, die in Verbindung mit UV-Strahlung die sogenannte Mallorca-Akne hervorrufen können
  • Gechlortes Wasser in Pools
  • Wind (z. B. am Meer)

Empfindliche Haut reagiert auf diese Einflüsse häufig gereizt. Entsprechende Hautirritationen können die Folge sein.

Zum Beispiel:

  • Pickelchen
  • Pusteln
  • Gerötete Haut
  • Spannende Haut
  • Juckende Haut
  • Trockene Haut
  • Schuppende Haut

Das Problem: Auch wenn der Sommer sich nun seinem Ende nähert, bedeutet das noch lange nicht, dass die sensible Haut aufatmen kann. Im Gegenteil. Der Saisonwechsel von Sommer auf Herbst stellt ganz neue Herausforderungen:

  • Geringere Luftfeuchtigkeit (Übrigens: Auch im Ferienflieger ist die Luft sehr trocken – das heißt bereits auf dem Rückflug aus dem Urlaub ist Ihre Haut neuem Stress ausgesetzt)
  • Vermehrter Aufenthalt in trockenen, geheizten Räumen
  • Kühlere Luft / Kälte
  • Wind
  • Schwankungen zwischen Außen- und Innentemperatur

Vorsicht Trockene Haut! Bei Kälte wird die körpereigene Talgproduktion heruntergefahren, so dass die Haut zunehmend trocken und spröde wird. Der Teint ist häufig fahl, Hautirritationen verstärken sich, Fältchen werden deutlicher sichtbar.

Nicht zuletzt kann natürlich die Rückkehr in den stressigen Alltag im Job nach dem Urlaub für zusätzliche Hautirritationen sorgen. Nicht umsonst heißt es: Die Haut ist der Spiegel unserer Seele.

Empfindliche Haut: Pflege im Wechsel der Jahreszeiten

Das Zauberwort für die richtige Pflege für sensible Haut lautet jetzt: Feuchtigkeit!

Doch nicht jede Feuchtigkeitspflege ist für empfindliche Haut geeignet.

Worauf sollte man bei der Auswahl achten? Hier einige Tipps:

  • Verwenden Sie Produkte, die speziell für empfindliche Haut geeignet sind
  • Verwenden Sie Produkte, deren Wirksamkeit und Verträglichkeit dermatologisch getestet wurden
  • Achten Sie auf die Inhaltsstoffe: Je weniger Inhaltsstoffe, desto verträglicher ist das Produkt für empfindliche Haut
  • Wählen Sie Produkte, die frei von Duft- und Konservierungsstoffen sind

Cosmeceuticals: Besonders geeignet bei empfindlicher Haut sind sogenannte Cosmeceuticals. Es handelt sich um Pflegeprodukte, die auf Basis von dermatologischen und pharmazeutischen Erkenntnissen entwickelt wurden und hohen Qualitätsanforderungen genügen. Modernes Kosmetik-Know-How und medizinische Erkenntnisse in einem.

Cosmeceuticals – hocheffektive Hautpflege zwischen Medizin und Kosmetik

Die Forschung im Bereich Hautpflege hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht. Der Trend geht dabei hin zu sogenannten Cosmeceuticals, also medizinisch-dermatologische Hautpflegeprodukten.

Die Bezeichnung Cosmeceuticals setzt sich zusammen aus den englischen Begriffen „Cosmetics“ und „pharmaceutical“. Hier wird deutlich, wie stark Kosmetik und Medizin miteinander verwoben sind – zumindest im Optimalfall.

Tatsächlich wird bei der Herstellung von Cosmeceuticals auf ein Maximum an Qualität geachtet – der wissenschaftliche Nachweis von Wirksamkeit und Verträglichkeit ist ein Muss.

Dementsprechend definiert die Gesellschaft für Dermopharmazie sogenannte Dermokosmetika (älterer Begriff, aus dem sich später die moderne Bezeichnung Cosmeceutical abgeleitet hat) wie folgt:

„Als Dermokosmetika hat die Gesellschaft für Dermopharmazie kosmetische Mittel definiert, bei denen der kosmetische Anwendungszweck unter Mitberücksichtigung dermatologischer und pharmazeutischer Gesichtspunkte erreicht wird.“1

Vor diesem Hintergrund soll es möglich werden, spezifischen Hautbedürfnissen noch gezielter und effektiver gerecht werden zu können.

So garantieren spezielle Cosmeceuticals für empfindliche Haut eine höchstmögliche, wissenschaftlich nachgewiesene Verträglichkeit bei gleichzeitig hohem Wirkprofil. Tatsächlich liegt der Wirkstoffgehalt in der Regel deutlich höher, als bei herkömmlichen Kosmetika. Auch in Bezug auf Galenik, Herstellungsverfahren und Wirkstoffzufuhr unterscheiden sich Cosmeceuticals von klassischen Cremes & Co. aus dem Drogeriemarkt – zugunsten einer verbesserten Wirksamkeit.2 Gleichzeitig wird der Gehalt an potentiell reizenden Zusatzstoffen wie zum Beispiel Alkohol, Duft- oder Konservierungsstoffen auf ein Minimum reduziert, so dass gerade auch Menschen mit empfindlicher Haut von Cosmeceuticals besonders profitieren können.

Zu den spezifisch in Cosmeceuticals eingesetzten Wirkstoffen zählt neben bestimmten Vitaminen, dem Coenzym Q10 und Aminosäuren der bewährte Anti-Aging-Wirkstoff Hyaluronsäure. Ein natürlicher Feuchtigkeitsspender: Denn Hyaluronsäure kann das 10.000-fache seines Volumens an Wasser aufnehmen!

Das Pflegeplus für den Herbst:
Viscontour® Cosmetics – für sensible Haut geeignet

Ihre Haut benötigt jetzt eine Hautpflege, die für ein Plus an Feuchtigkeit sorgt, ohne die Haut zusätzlich zu irritieren. Mit Viscontour® Cosmetics aus der Apotheke können Sie diesen Ansprüchen gerecht werden.

Viscontour® enthält den bewährten Anti-Aging Wirkstoff Hyaluronsäure, der den Feuchtigkeitsgehalt der Haut erhöht. Bei der Herstellung von Viscontour® Cosmetics wurde die Anzahl der Inhaltsstoffe zugunsten einer guten Verträglichkeit bewusst reduziert. Durch die Verpackung mit der sogenannten Airless-Technologie konnte auch auf Konservierungsstoffe weitgehend verzichtet werden.

Tagescreme, Nachtcreme, Augenpflege – mit Viscontour® steht Ihnen ein umfassendes Sortiment zur Gesichtspflege für sensible Haut zur Verfügung.

Extra-Tipp: Verwöhnen Sie Ihre Haut gerade beim Wechsel vom Sommer auf den Herbst mit einer Ampullen-Kur mit Viscontour® Serum Cosmetic. Das Hyaluronsäure-Serum sorgt für einen ebenmäßigen Teint und einen sichtbaren Rückgang der Faltentiefe. Die Haut wird spürbar glatter und straffer. Schon eine Ampulle am Tag genügt!

Erfahren Sie hier mehr über Viscontour® Serum Cosmetic .

Sie erhalten Viscontour® Serum in Ihrer Apotheke oder im Viscontour® Online-Shop.

Hier finden Sie den gesamten Artikel als PDF zum Download

1 Leitlinie der GD Gesellschaft für Dermopharmazie e.V.: Dermokosmetika zur Reinigung und Pflege trockener Haut.
2 ästhetische dermatologie & kosmetologie 2009; 1 (6): 6-10 (basierend auf Gerny H in "Kosmetische Dermatologie", Springer-Verlag 2008; S 95-101