Facebook
Kontakt

Hyaluronsäure in der professionellen Falten-Behandlung

Sabine Fränken Hyaluronsäure spielt als Anti-Aging Wirkstoff eine ganz zentrale Rolle. Tatsächlich kommt Hyaluronsäure nicht nur in Produkten der täglichen Pflege zum Einsatz, auch in Kosmetikstudios und beim Hautarzt wird der körpereigene Stoff gezielt zur Faltenlinderung verwendet.

Auch Sabine Fränken, Inhaberin des Instituts Hautnah in Schwelm bei Wuppertal, weiß, wie wichtig Hyaluronsäure für ein strahlend-frisches Aussehen ist und welche Möglichkeiten der professionellen Faltenbehandlung mit Hyaluron zur Verfügung stehen.

Wir haben mit der Beauty-Expertin über den beliebten Anti-Aging-Wirkstoff und das Thema Faltenreduktion gesprochen.

1. Frau Fränken, welche Rolle spielt das Thema Faltenreduktion in Ihrem Institut heute? Welche Wünsche haben Ihre Kunden?

Sich ein strahlend-frisches Aussehen möglichst lange zu bewahren, das ist der Wunsch vieler Menschen – heute mehr denn je. Doch meinem Eindruck nach sind die Menschen auch realistischer geworden. Ein konturloses Gesicht ohne jegliche Zeichen der Zeit, das wünscht sich heute eigentlich niemand mehr. Zumindest bei uns in Schwelm nicht – wir sind ja hier nicht in Hollywood (lacht).

Natürlichkeit Eine gewisse Natürlichkeit wollen sich die meisten bewahren – aber dabei dennoch frischer, erholter und eben ein wenig jugendlicher aussehen. Und diesen Wunsch wollen wir gerne unterstützen. Denn auch unser Anliegen ist es, beim Thema Anti-Aging die Natürlichkeit nicht aus den Augen zu verlieren. Das junge Gesicht einer 20-Jährigen – das wollen und können wir nicht versprechen. Es gibt eben Grenzen. Aber auch, vielfältige Möglichkeiten!

2. Wer wünscht sich aus Ihrer Erfahrung besonders eine Verminderung seiner Falten? Sind das nur Frauen?

In erster Linie sind es tatsächlich Frauen im Alter zwischen 40 und 50 Jahren, die unser Institut für eine gezielte Anti-Falten-Behandlung aufsuchen.

Bei Frauen um die 40 sind es meist die ersten Fältchen um die Augenpartie herum, die als störend empfunden werden.

Interesse von Männern Pflegeprodukte Doch auch Männer sind zunehmend daran interessiert, in puncto Anti-Aging aktiv zu werden. Da reicht oft die normale Augenpflege nicht mehr. Gerade Männer zwischen 40 und 50 Jahren, die viel Kundenkontakt haben (z. B. Banker, Verkäufer, Außendienstmitarbeiter) und die auch mit ihrer Kleidung zeigen, dass sie viel Wert auf ein gepflegtes Äußeres legen, vereinbaren häufig einen Termin bei uns.

Der erste Eindruck zählt – und das, was anderen als erstes ins Auge fällt, ist nun einmal unser Gesicht.

Mein Tipp: Je früher man eine gezielte Faltenbehandlung beginnt, desto besser. Gerade bei ersten Fältchen sind oft sehr sanfte (kostengünstige) Methoden schon effektiv und wirken – bei der richtigen Pflege auch zu Hause – lange nach. Je älter man bei der ersten Anti-Aging-Behandlung ist, desto mehr muss man natürlich tun und eventuell auch investieren.

3. Welche Möglichkeiten haben Kosmetiker und Dermatologen heute zur Faltenreduktion?

Das Spektrum ist groß und reicht vom Fruchtsäurepeeling über die Mesotherapie bis hin zur Falten-Unterspritzung. Der Wirkstoff Hyaluronsäure spielt bei den angebotenen Behandlungen in unserem Institut eine ganz zentrale Rolle.1

4. Wie wirkt Hyaluronsäure gegen Falten?

Wirkung von Hyaluronsäure Hyaluronsäure ist ein körpereigener Stoff, dessen natürliche Produktion allerdings mit den Jahren abnimmt. Und dieser Abfall des Hyaluronsäure-Spiegels zeigt sich in einer eher trockenen Haut und mit ersten Falten. Warum das so ist, ist schnell erklärt: Hyaluronsäure hat eine enorme Wasserbindungskapazität - der Stoff polstert also die Haut sozusagen von innen auf. Die Haut kann mehr Feuchtigkeit binden und macht einen frischeren Eindruck. Das ist ja genau das, was beim Thema Anti-Aging zählt. Im Umkehrschluss bedeutet das auch: Fehlt uns Hyaluronsäure, bekommen wir die unschönen Konsequenzen wie trockene Haut und störende Fältchen leider zu spüren – bzw. zu sehen.

5. Welche Vorteile bietet Hyaluronsäure als Anti-Aging-Wirkstoff?

Vorteile von Hyaluronsäure Wie gesagt, es handelt sich um einen körpereigenen Stoff, der biologisch abbaubar ist. Der Körper kennt Hyaluronsäure und weiß genau, was er damit tun muss. Damit ist Hyaluronsäure im Allgemeinen gut verträglich und für Frauen und Männer jeden Hauttyps geeignet.

Wir verwenden bei uns im Institut die Hyaluronsäure-Produkte von Viscontour®. Denn diese haben eine hohe Hyaluronsäure-Konzentration, enthalten aber keine Zusatzstoffe wie Duftstoffe, Emulgatoren oder Konservierungsstoffe. Daher ist Viscontour® selbst für Menschen mit sensibler Haut geeignet. Das ist für viele unserer Kundinnen ein beruhigendes Gefühl.

6. In welcher Form kommt Hyaluronsäure bei Ihnen zum Einsatz?

Wir setzen Hyaluronsäure heute in vielfältiger Weise ein. Ich zähle das gerne mal auf:

  • Einsatzform von Hyaluronsäure-1 Anwendung eines Hyaluronsäure-Serums (Viscontour® Serum Med) nach einem Fruchtsäurepeeling.
    Bei dem Peeling wird die oberste Hautschicht abgetragen, so dass das im Anschluss aufgetragene Serum noch viel tiefer und effektiver in die Haut eindringen kann. Eine solche von der Kosmetikerin durchgeführte Behandlung kann ca. alle 4 Wochen wiederholt werden und eignet sich besonders als Kur für die Wintermonate (der Grund: Nach einem Fruchtsäurepeeling wird die Haut sonnenempfindlicher)
  • Einsatzform von Hyaluronsäure-1 Mesotherapie mit unvernetzter Hyaluronsäure (wird vom Hautarzt durchgeführt).
    Bei dieser Behandlung wird mit feinen Nadeln Hyaluronsäure gezielt in die untere Hautschicht eingebracht. Die Mesotherapie ist vor allem für diejenigen geeignet, die noch keine Unterspritzung durchführen möchten, aber Hyaluronsäure dennoch möglichst tief in die Haut einbringen wollen. Hier kann man zum Beispiel speziell den Augenbereich oder die Mund-Region behandeln – aber auch die Anwendung im gesamten Gesicht wird häufig durchgeführt, um einen sogenannten „Refreshing“-Effekt zu erzielen. Nach der Behandlung wirkt die Gesichtshaut elastischer und frischer.
  • Einsatzform von Hyaluronsäure-1 Und schließlich gibt es noch die Hyaluronsäure-Injektion, die ebenfalls der Dermatologe durchführt.

    Die Behandlung hat dabei nicht das Ziel, die Haut komplett „glatt zu bügeln“. Auch hier wird die Haut sozusagen mit vernetzter Hyaluronsäure von innen aufgefüllt, der Teint wirkt frisch und rosig, Fältchen werden gemindert. Nochmal zum direkten Vergleich: Botox hat einen „lähmenden“ Effekt, dadurch entsteht ein entspannter Gesichtsausdruck, die Stirn lässt sich schlichtweg nicht mehr zusammenziehen. Diesen lähmenden Effekt haben wir bei Hyaluronsäure nicht, dafür wird das Volumen eben aufgefüllt und ebenfalls ein Anti-Aging-Effekt erzielt. Wir sprechen hier gerne vom „Refresher“-Effekt. Die Elastizität der Haut wird erhöht, ein frischeres Aussehen erzielt. Ob Botox oder Hyaluron ist immer eine individuelle Entscheidung, hier stehen wir gerne beratend zur Seite.

    Die Behandlung wird in etwa alle 8-12 Monate wiederholt und eignet sich zur gezielten Minderung von bestimmten Fältchen wie zum Beispiel Augenfältchen oder Nasolabialfalten.2

    Die Haut wird mit vernetzter Hyaluronsäure von innen aufgefüllt, d.h. Faltenregionen werden unterspritzt; die Falten wirken weniger tief und Problembereiche der Gesichtskonturen werden entsprechend mit Hyaluronsäure unterfüttert. Es sollte immer darauf geachtet werden, dass die natürliche Gesichtskontur erhalten bleibt. Eine Überkorrektur sollte vermieden werden.

    Botox entspannt die mimische Muskulatur z.B. der Stirn. Die Stirn lässt sich nicht mehr zusammenziehen. Diesen Effekt haben wir bei der Hyaluronsäure nicht, dafür wird das Volumen aufgefüllt und ebenfalls ein schöner Anti-Aging-Effekt erzielt.

    Ob Botox oder Hyaluronsäure ist immer eine individuelle Entscheidung, hier stehen wir gerne beratend zu Seite. Häufig ist erst eine Kombination beider Substanzen der erfolgversprechende Faktor.

    Die Behandlung wird in etwa alle 8-12 Monate wiederholt und eignet sich zur gezielten Minderung von bestimmten Falten und Gesichtsregionen wie zum Beispiel Augenfältchen oder die Nasolabialfalte, aber auch eine Volumensubstitution im Wangenbereich.

    Übrigens wenden wir Hyaluronsäure auch gerne nach einer Lasertherapie zur Wund- und Heilbehandlung an.

7. Wie wichtig ist es denn, auch zu Hause auf die richtige Anti-Aging-Pflege zu achten? Ist das überhaupt noch notwendig, wenn ich eine Faltenbehandlung bei der Kosmetikerin oder Dermatologen habe machen lassen?

Notwendigkeit von Anti-Aging-Pflege Es ist ganz, ganz wichtig, auch zu Hause die Anti-Aging-Hautpflege konsequent fortzuführen. Wer seine Haut nicht pflegt, bei dem lässt das Ergebnis jeder Behandlung natürlich schneller nach. Da ist auch ein wenig Eigenverantwortung gefragt.

Für das Pflegekonzept zu Hause empfehlen wir gerne die Pflegeserie Viscontour® Cosmetic. Denn die aufeinander abgestimmten Produkte enthalten Hyaluronsäure in hoher Konzentration ohne belastende Zusatzstoffe und sind auch für sensible Haut geeignet.

Besonders bewährt hat sich das Viscontour® Serum, das sich mit der Tages- oder Nachtcreme hervorragend kombinieren lässt. Es wird einfach nach der Reinigung und vor dem Eincremen auf Gesicht, Hals und Dekolleté verteilt und polstert die Haut von innen auf. Wir empfehlen gerne eine kurmäßige Anwendung über 20 Tage, zum Beispiel im Herbst und im Frühjahr. Das Serum ist übrigens auch als Make-Up Unterlage geeignet.

8. Gibt es denn sonst noch etwas, was Sie Ihren Kunden raten, um der vorzeitigen Hautalterung entgegen zu wirken?

Neben der richtigen Hautpflege ist es natürlich auch immer der eigene Lebensstil, der unser Hautbild prägt. Die wichtigsten Risikofaktoren in puncto Faltenbildung sind - neben der genetischen Veranlagung - UV-Strahlung und Nikotin. Das heißt, es lohnt sich auch, diese Einflüsse zu minimieren (Rauchstopp bzw. hoher Lichtschutzfaktor sind empfehlenswert). Auch ausreichend Schlaf und eine gute Flüssigkeitszufuhr sind für ein strahlend-frisches Aussehen nicht zu unterschätzen. Es gibt also durchaus Möglichkeiten, Anti-Aging aktiv im Alltag zu betreiben.

Frau Fränken, vielen Dank für dieses Gespräch.

Weitere Informationen zum Institut Hautnah finden Sie hier:
www.hautarzt-schwelm.de

Das gesamte Interview als PDF zum Download

1 Anmerkung der Redaktion: Unter der Mesotherapie versteht man eine Form der dermatologischen Behandlung, bei der mittels feinster Mikroinjektionen bestimmte Wirkstoffe in die Haut eingebracht werden.

2 Anmerkung der Redaktion: Unter der Nasolabialfalte versteht man die Falte zwischen Nasenflügel und Mundwinkel.